Der Sitz der Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH liegt in der Westerzgebirgsregion, in der Ortschaft Stützengrün. Von der Bundesautobahn A72 aus erreicht man den Unternehmensstandort über die gut ausgebaute B169, entweder von der Abfahrt Aue – Hartenstein oder der Abfahrt Reichenbach aus nach ca. 20 km.


Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH
Standort Lichtenauer Strasse 1, Stützengrün

Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH
Standort Schulstraße 39a, Stützengrün
Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH
Standort Gartenweg 2a, Schönheide


Machen Sie hier einen virtuellen Rundgang durch unsere Firmenstandorte.


Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1968 zurück. Damals gründete der Vater des heutigen Inhabers im benachbarten Schönheide eine Bauschlosserei. Im Jahr 1978, genau 4 Jahre nach dem erfolgreichen Abschluss des Hochschulstudiums an der TU Dresden, eröffnete der Chef des jetzigen Stahl- und Anlagenbauunternehmens, Herr Wolfgang Schädlich, in Stützengrün einen Bauschlossereibetrieb. Trotz der damals schwierigen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen konnte sich das Unternehmen bis zur Wende mittelständig profilieren. Unter den Freiheitsgraden der Marktwirtschaft entwickelte sich das Unternehmen schnell weiter. Es firmierte zusätzlich ab 1992 unter dem Namen Stahl- und Glasbau Schädlich GmbH. Neben den über die vorhandene Einzelfirma weiterhin angebotenen Leistungen aus den Bereichen der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärinstallation kam es im Jahr 1995 zur Gründung einer weiteren GmbH. Ziel dieser 1995 vorgenommenen Unternehmensgründung war die gewollte Vergrößerung des Leistungsportfolios unter der Einbeziehung des Maschinen- und Anlagenbaus. 1997 folgte die Neugründung eines Beschichtungsbetriebes, um Aluminiumkonstruktionen und Stahlblechelemente aus verzinkten und schwarzen Halbzeugen mittels Pulverbeschichtung zu veredeln. Über die Abdeckung des eigenen Bedarfs hinaus tritt diese Unternehmung auf dem Markt als Dienstleister auf. Seit dem 31.01.2008 firmiert die gesamte Unternehmensgruppe unter vollständiger Beibehaltung der Leistungsprofile als Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH.

Neben den durch die Straffung der Firmenstruktur erzielten wirtschaftlichen Vorteilen tritt eine klare Aussage über die eigentliche Ausrichtung des 170 – Mann – Unternehmens für die Zukunft.



Stahl- und Anlagenbau Schädlich GmbH

zum Seitenanfang
© copyright 2010 - 2017 STAHL- UND ANLAGENBAU SCHÄDLICH GmbH | created by innomarket GmbH